Verbot von offenen Feuern, Feuerkörben und dgl.

veröffentlicht: am 10.11.2020     Gemeindeleben
10.11.2020  bis  30.11.2020

Wie in vielen anderen Kommunen auch sind in der Sassenburg das Anlegen und Unterhalten von offenen Feuern verboten.

Hierzu gehören auch die Feuer in Feuerkörben, Feuertonnen, Feuerschalen oder ähnlichen Vorrichtungen. Ausnahmen bedürfen der Genehmigung durch die Gemeinde.

Aufgrund der anhaltend hohen Corona-Pandemiewerte müssen unsere Feuerwehren unbedingt einsatzbereit bleiben. Daher sind auch Alarme im Zusammenhang mit vermeidlichen Feuern in Feuerkörben und dgl. zu vermeiden. Aus diesem Grund werden in der Gemeinde Sassenburg bis auf Weiteres für

  • Lagerfeuer
  • Feuer in Feuerschalen/ Feuerkörben/ Feuertonnen und dgl.

auch keine Ausnahmegenehmigungen erteilt!

Es wird um Verständnis im Interesse der hiesigen Feuerwehren und deren ehrenamtlichen Kameradinnen und Kameraden gebeten.

Sollte übrigens ein Feuerkorb, eine Feuerschale oder ein Lagerfeuer ohne Genehmigung betrieben und aus der Bevölkerung die Feuerwehr alarmiert werden, so ist der Verursacher in den meisten Fällen zum Kostenersatz des Feuerwehreinsatzes verpflichtet. Weiterhin droht ein Bußgeld wegen Verstoßes gegen das Brennverbot.

Erinnert wird an dieser Stelle auch noch mal daran, dass aus Gründen des Umweltschutzes die Brenntage vor längerer Zeit abgeschafft worden sind, d. h. Sträucher und anderes Gartengrün grundsätzlich nicht mehr verbrannt werden dürfen. Diese sind ordnungsgemäß bei den bekannten Annahmestellen zu entsorgen.